REFA Bayern e.V.
HOME
< REFA Amberg bei BHS Corrugated Maschinen- und Anlagenbau GmbH + ÜBZO
07.02.2018 10:38 Alter: 77 days

Tag der offenen Tür bei REFA Bayern in der Gliederung Nürnberg am 26.01.2018


Erfahrungsbericht

Während einer Werksbesichtigung bei der Firma Siemens AG referierte der Werksleiter Herr Drindl über die Herangehensweise seines Unternehmens bezüglich Industrie 4.0. In diesem Zusammenhang stellte Herr Drindl heraus, wie wichtig der Firma Siemens die REFA-Methoden für die Umsetzung der Digitalisierung sind. Frei nach dem Motto: „Ein schlechter Prozess wird durch die Digitalisierung nicht besser“. Dies verleitete mich dazu, Herrn Drindl zu bitten, auch bei REFA Nürnberg einen Vortrag über die „Digitalisierung und REFA“ zu halten. Glücklicherweise sagte Herr Drindl zu. Nun wollte ich diesem Vortrag noch einen möglichst attraktiven Rahmen geben. Bei den in der Vergangenheit absolvierten „after work events“ kamen meist nur REFA interne Besucher. Mein Ziel war, REFA möglichst einem breiten Publikum darzubringen. Frau Milisterfer, zuständig für das REFA-Seminarmanagement, brachte hier den ausschlaggebenden Impuls: Einen Tag der offenen Tür bei REFA. Schnell konnte ich mich mit diesen Gedanken anfreunden und entwickelte ein Konzept, wie REFA sich an solch einen Tag präsentieren könnte. Dieses wurde unserem Landesversitzenden Herrn Lummer unterbreitet und ich bekam grünes Licht. Nach einer Terminverschiebung konnten wir das Datum auf den 26.01.18 fixieren. Mir war wichtig, dass wir den Besuchern unsere REFA-Methoden anschaulich, zum Anfassen  und zum Mitmachen darbieten. In Zusammenarbeit mit unserem Bildungsbeauftragten Herrn Kraus durchsuchten wir unsere REFA-Seminare nach geeignetem Material. So konzipierten wir unterschiedliche Themenräume, in denen sich die Besucher Planspiele und REFA-Methoden von der REFA-Grundausbildung bis hin zum REFA-Techniker anschauen oder ausprobieren konnten. Für die einzelnen REFA-Stationen konnte ich insgesamt acht REFA-Lehrkräfte als Moderatoren gewinnen. Herr Kraus und ich richteten am Morgen die Themenräume her. Frau Milisterfer und Frau Geith, zuständig für das REFA-Vermietungsmanagement, kümmerten sich um die Bereitstellung der Verpflegung. Die Besucher konnten kommen.

Ab 13:30 Uhr trudelten die ersten Besucher ein. Bei den einzelnen REFA-Stationen fand ein reger Informationsaustausch statt. Aber auch noch in der Cafeteria wurde weiter gefachsimpelt. Um 15:00 Uhr wurden alle Gäste in den Vortragsraum gebeten. Nach einer kurzen Begrüßung meinerseits wurden die Besucher von Herrn Lummer über den REFA-Landesverband Bayern e. V. informiert. Dann bekam Herr Drindl das Wort und erläuterte den Gästen, wie die Firma Siemens AG mit der Herausforderung der Zukunft umgeht. Anschließend wurde den Gästen erneut die Möglichkeit zur Begehung der Themenräume eingeräumt. In einem REFA-Kreuzworträtsel konnten die Besucher ihre REFA-Kenntnisse unter Beweis stellen. Um 17:00 Uhr fand die Verlosung der drei Preise statt. Um 17:30 Uhr waren alle Gäste verabschiedet und der Tag der offenen Tür offiziell beendet.

Glücklicherweise ist ein Teil der Gäste der Aufforderung nachgekommen den Beurteilungsbogen für den Tag der offenen Tür auszufüllen.

So kann im Fazit gesagt werden, dass die Resonanz überwiegend positiv ausgefallen ist. Die Betreuung in den Räumen und der Praxisbezug wurden von den Besuchen mit durchschnittlich zwei bewertet. Ebenso der Vortrag von Herrn Drindl. Viele Besucher waren begeistert und fanden den Vortrag sehr interessant. Auch die REFA-Lehrkräfte, die durch ihr ehrenamtliches Engagement diesen Tag erst möglich gemacht haben, kamen zu einer positiven Einschätzung.

Somit möchte mich zum Schluss bei allen Gästen und REFA-Fachkräften für den gelungen Tag bedanken.

Verfasser: Birgit Overesch


 

Servicetelefon:

0911 99 55 73

Montag - Donnerstag 7.30 - 15.45 Uhr
und Freitags von 9.00 - 13.00 Uhr