REFA Bayern e.V.
HOME
< Tag der offenen Tür bei REFA Bayern in der Gliederung Nürnberg am 26.01.2018
20.03.2018 10:56 Alter: 36 days

REFA Amberg wählt neuen Vorstand


Das Bild zeigt den Vorstand REFA Amberg (von links): Manfred Ederer (Stellvertreter des Vorsitzenden), Franz Mende (1. Vorsitzender) und Günther Niebler (Stellvertreter des Vorsitzenden)

Am 15.03.2018 begrüßte Günter Jakesch letztmalig als 1. Vorsitzender der REFA Amberg e.V. im Rahmen der jährlichen Mitgliederversammlung in der Ausbildungsstätte der Siemens AG in Amberg die zahlreichen Mitglieder. Nach den aktuellen Berichten aus dem Landesverband REFA Bayern e.V. und der Lehrgangsplanung 2017/2018 für die Grund- und Fachausbildung durch den Beiratssprecher Manfred Ederer, erläuterte der bisherige Lehrkräfte-Coach Christian Dotzler den aktuellen Lehrkräftestatus. Als Projektleiter für die Pilotierung von Digitalisierungsbeispielen in der Grundausbildung 2.0 zeigte Günther Niebler den Mitgliedern den aktuellen Stand und den Ausblick (Einsatz 3D-Drucker in der Praxiswoche) auf. 

Stellvertretender Vorsitzender und Mitgliederbetreuer Manfred Ederer durfte erneut berichten, dass die umfangreichen Aktivitäten im Rahmen der Mitgliederbetreuung, wie z.B. After-Work-Event „TESLA – Erfolgsstory“, Exkursion zu Amazon nach Graben oder interessante Vorträge, Früchte tragen. Der Mitgliederschwund bei REFA Amberg konnte, entgegen dem allgemeinen Trend, durch diese attraktiven Programme bereits in den letzten Jahren verlangsamt werden und im abgelaufenen Jahr gab es einen leichten Mitgliederzuwachs auf aktuell 242 Mitglieder, davon 19 Firmen-Mitglieder.

Fortgeführt wird dies am 3./4. Mai 2018 mit einer mehrtägigen Mitglieder-Exkursion zur „OEZ/Letohrad und Brauerei Pilsner Urquell“. Zudem ist am 15.11.18 ein TED-Talk „Technik von morgen, heute erleben“ bei dem jüngsten Firmenmitglied, der zeigewas GmbH in Amberg, geplant. 

Der Abend wurde durch die Aushändigung der Urkunden für treue Mitglieder abgerundet. 

Bei den anschließenden Neuwahlen trat Hr. Günter Jakesch nach 3 Jahren an der Spitze der REFA Amberg nicht mehr zur Neuwahl an. 

Zum neuen Vorsitzenden wurde Franz Mende, Werkleiter des Gerätewerks Amberg der Siemens AG, einstimmig von den Mitgliedern gewählt und setzt somit die langjährige Tradition fort. Der bisherige Stellvertreter Manfred Ederer wurde auch nach 15 Jahren in seinem Amt bestätigt. Neu im Gremium ist als zweiter Stellvertreter Günther Niebler, der bereits seit vielen Jahren als REFA-Lehrkraft für den Verband aktiv ist. Der neue Vorsitzende bedankt sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Günter Jakesch und Christian Dotzler für ihr Engagement und ihre Arbeit.

Die Gliederung Amberg pilotierte zusammen mit Rosenheim bereits vor einigen Jahren sehr erfolgreich die neue Grundausbildung 2.0 in Bayern mit 12 Lehrkräften aus der Praxis und ist bei der aktuellen Pilotierung mit den Digitalisierungsbeispielen ebenfalls wieder in der Vorreiterrolle. Diese neue REFA-Grundausbildung GA 2.0 über 160 Stunden stellt auch heute noch das Basis-Know-how für modernes Industrial Engineering dar. Erst müssen Verschwendungen beseitigt werden, um anschließend die schlanken Prozesse zu digitalisieren. Dies war auch das Fazit aus dem Pilotseminar an der OTH Weiden im Herbst 2017.


 

Servicetelefon:

0911 99 55 73

Montag - Donnerstag 7.30 - 15.45 Uhr
und Freitags von 9.00 - 13.00 Uhr