REFA Bayern e.V.
HOME
< REFA Grundausbildung 2.0 an der THI – Fundament zum Erfolg im Industrial Engineering
29.10.2018 11:12 Alter: 267 days

REFA Lehrertreff 2018 in Reichertshofen


Am Samstag, 13.10.2018 hat der Bildungsbeauftragte Oliver Kraus zum alljährlichen Lehrertreff im Green Deer Hotel in Reichertshofen eingeladen, um mehr als 50 REFA Lehrerkollegen und auch Bildungsbeauftragten anderer Landesverbände zu ermöglichen, sich auszutauschen, die neuesten Bildungstrends bei REFA, und auch die Entwicklung in der Industrie, mitzubekommen.

Der Landesvorsitzende Max Lummer stellte das Seminar „Bereit für Industrie 4.0“ vor, das Unternehmen die Möglichkeit bietet, einen Check-Up zu ihrem Stand in der Digitalisierung vorzunehmen. Weiterhin warb er für das neue REFA Bayern Magazin „REFA update“.

Volker Simon, Qualitätsmanagement– und Datenschutzbeauftragter, stellte u. a. das Vorgehen bei Lehrgängen hinsichtlich Datenschutz vor.

Herr Beuschel vom Start-Up picabird stellte uns Möglichkeiten dar, wie im heutigen Zeitalter des Fachkräftemangels, qualifiziertes Personal über das Produkt „PersonalKampagne“ effizient gefunden werden kann und was dies für die Unternehmen bedeutet.

Der Bildungsbeauftragte Oliver Kraus informierte die Lehrer- und Trainerkollegen über Entwicklungen in der Lehre, wie z. B. in wie weit die Digitalisierung in die REFA Lehre Einzug gefunden hat und was das für die aktiven REFA Lehrer bedeutet. Das Thema Lehrercluster und Angebot von weiterführenden Schulungen wurde auch rege diskutiert.

Nachdem Herr Kaczmarek vom Start Up MotionMiners eine neue Art der Datenermittlung mittels Wearables, also Sensoren ähnlich der Fitnessarmbänder, vorgeführt hat, die neben Prozesszyklen und Störungen auch ergonomische Daten aufnehmen und auswerten können, wurde eine Diskussion der Nutzbarkeit dieser Methode auch bei REFA diskutiert und teilweise auf den Nachmittag ins WorldCafé verschoben.

Die Themen 

- Einsetzbarkeit von MotionMining bei REFA,

- Einsetzbarkeit des digitalen Personalrecruitments,

- Digitalisierung und Grundausbildung,

- Anwendung von Spielen im Lehrgang und 

- Vertriebsideen

sind von den Teilnehmern im Wechsel zu allen Stationen erarbeitet worden, an denen sie von einzelnen Gastgebern erwartet wurden, und die die Themen, auf Basis der bereits von den Vorgruppen erarbeiteten Ergebnisse, moderierten und vervollständigten.

Mit einer Zusammenfassung des WorldCafé und dem Farewell, wurde der abwechslungsreiche Tag beschlossen.


 

Servicetelefon:

0911 99 55 73

Montag - Donnerstag 7.30 - 15.45 Uhr
und Freitags von 9.00 - 13.00 Uhr