Teilnehmerbericht über REFA Grundausbildung 2.0 in Nürnberg im Herbst/Winter 2019

In den ersten drei theoretischen Blöcken wurde uns effizient sämtliches Grundwissen zielgerichtet und effektiv vermittelt.
In den umfangreichen Unterlagen konnten wir jederzeit sämtliche Situationen simulieren, sowie im Betrieb, gleich nach der ersten Woche, in die Praxis umsetzen. Der sehr umfangreiche Unterrichtsstoff wurde nach jedem Block in einem Leistungsnachweis abgefragt, was durchaus anspruchsvoll war.
Highlight war die Praxiswoche, in der es die wichtigsten Theorieanteile in die Praxis umzusetzen galt.
Eine umfangreiche Arbeitsaufgabe wurde im Projektteam ausgearbeitet und gelöst. An Ende wurde die Arbeit präsentationsreif der „Geschäftsführung“ durch das Team vorgestellt.
Unser Resümee: Für uns als Arbeitsvorbereiter, Industrial Engineer, Prozessplaner, Leiter der Fertigung (WZB) und Betriebsrat ist diese Ausbildung das „Handwerkszeug“ das ein einheitliches und strukturiertes Vorgehen im Themenfeld „Vorgabezeiten“ ermöglicht. Mit diesem Wissen und Zertifikat sind wir nun gut gerüstet, und auch berechtigt, dieses anzuwenden. Des Weiteren besteht die Möglichkeit sich durch die modularen Zertifikate bis zum REFA-Techniker weiterzubilden.

Teilnehmerbericht von Marco Scherer

Die Teilnehmer nach bestandener Praxiswoche in den Nürnberger Räumen von REFA Bayern
REFA Nürnberg Ansbach Erlangen Bamberg

REFA Nürnberg Ansbach Erlangen Bamberg

Unverbindlich kontaktieren oder Informationsmaterial anfordern

    Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und stimme zu, dass meine Angaben zur Kontaktaufnahme gespeichert werden.
    Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die
    Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.

    Servicetelefon:

    0911 99 55 73

    Mo.-Do. 7.30 - 16.45 Uhr
    Fr. 9.00 - 13.00 Uhr

    Aus unserem Blog

    Anrufen

    E-Mail